Lymphdrainage

Das Lymphgefässsystem ist eine «Einbahnstrasse», die die lymphpflichtige Last (Eiweisse-, Fett-, Zell- und Wasserlast) aus dem Gewebe in den Kreislauf zurück transportiert.

Durch die Grifftechniken kommt es zu einer pumpenden Wirkung im Gewebe. Die Eigenrhythmik der Lymphbahnen wird bis auf das 20fache angeregt.

Laut der Dr. Vodder Klinik in Walchsee wirkt die manuelle Lymphdrainage entstauend, schmerzlindernd, sympathicolytisch (umstimmend) und Immunsystem stärkend.

 

Dies bedeutet, dass die manuelle Lympdrainage bei:

  • Gestauten Beine, beispielsweise während der Schwangerschaft

  • Stress

  • Schmerzzuständen wie Fibromyalgie, Sudeck, Migräne

  • Allergien und häufigen Infekten

  • Entgiftungskuren
     

angewendet wird.

brain-962650_1280[1].jpg